Skip to main content

Kinderspielzeug ✶✶✶✶✶


hier scrollen       Gehe zu Playmobil


Geschichte des Spielzeugs (Kinderspielzeug) ✶✶✶✶✶

Kinderspielzeug gibt es schon so lange es Menschen gibt. Von den ersten Formen wie Steinen, Holzst√ľcken, Knochen oder groben Tonpuppen der fr√ľhen Steinzeit bis zu den Spielger√§ten der Gegenwart,gespielt wurde immer.

  • Die √§ltesten bekannten Kinderspielzeuge sind mehr als 95.000 Jahre alt.

  • Im Zeitalter hatten Puppen und Holztiere bereits bewegliche Gliedma√üen.

  • Arme und Reiche besch√§ftigten sich unterschiedlich.

  • Mit der Zeit z√§hlte Spielzeug immer mehr zum Leben.

  • N√ľrnberger Docken ‚Äď geschnitzte Holzpuppen

  • P√§dagogische wertvolles Spielzeug gibt es seit √ľber 200 Jahren

  • Industrialisierung – Technik im Kinderzimmer


Pädagogisch wertvolles Kinderspielzeug (Playmobil)

Ende des 18. Jahrhunderts kam eine neue Art des Spielzeugs auf, die einen hohen Lernwert hatte. Baukästen sollten Fantasie und Feinmotorik anregen, sportliche Spielgeräte die Gesundheit der Kinder fördern.

Friedrich Fröbel (1782-1852) tat sich auf dem spielpädagogischen Feld besonders hervor. Er entwickelte erzieherisch wertvolles Spielzeug, das in speziellen Geschäften angeboten wurde.

Kinderspielzeug im 20.Jahrhundert

Als im 20. Jahrhundert schlie√ülich verschiedenste Kunststoffe erfunden und entwickelt wurden, sollte dies auch der Spielzeugindustrie einen gro√üen Schub geben. Ab da an konnten Spielzeuge besonders preisg√ľnstig und rationell gefertigt werden, so dass sich auch einkommensschw√§chere Bev√∂lkerungsschichten solche Waren leisten konnten. Zudem kamen die Einfl√ľsse aus vielen anderen L√§ndern der Erde hinzu, die sich mittels moderner Kommunikations- und Transportmittel erstmals √ľber die

Kinderspielzeug

stevepb / Pixabay

ganze Welt verbreiten konnten.

Heute ist der Spielzeugmarkt getrennt. Es gibt immer noch zahlreiche deutsche und europäische Traditionsunternehmen, die Kinderspielzeuge herstellen und damit gute Umsätze erzielen. Der Großteil des weltweit produzierten Spielzeugs kommt jedoch aus Asien, wo die Material- und Lohnkosten wesentlich geringer als in Westeuropa sind. Dass sich daraus auch Probleme ergeben können, wird klar sein.

 


Qualit√§t oder Massenware ‚Äď Geld wird mit beidem verdient

Seit 2002 existiert eine Vereinigung von einigen Kinderspielzeug Herstellern, die sich (Spiel und Zukunft) nennt. Ihre sinnvollen Anregungen, Tipps und Informationen rund um Spielen und Spielzeug findet man unter www.spiel¬≠undzukunft.de. Die Erkenntnis, dass Spielen ein ernst zu nehmender Kulturfaktor ist und dass es gepflegt werden muss, breitet sich heute zum Gl√ľck immer weiter aus.